Asien | Sri Lanka | ab 35+

RUNDREISE – DIE HÖHEPUNKTE SRI LANKAS

Eine umfangreiche Rundreise für Alleinreisende. Diese Perle im Indischen Ozean beherbergt weitläufige Teeplantagen, historische Königsstädte und bergige Landschaften. Erkunden Sie viele beeindruckende UNESCO Plätze. Ihre Reise führt Sie zu mystischen Kulturschätzen, einem unberührten Regenwald und einsamen Buchten mit traumhaften Stränden.

01. Tag Ankunft in Colombo

Unsere örtliche Agentur holt Sie vom Flughafen ab und bringt Sie zu Ihrem Hotel nach Colombo (ca. 1 Std. Transferzeit). Mahlzeiten (A)

02. Tag Colombo – Anuradhapura (ca. 210 km)

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Anuradhapura. Die Klosterstadt Anaradhapura mit dem Riesenbuddha ist bekannt als eines der Kulturgüter Sri Lankas – eine der größten und ältesten Zivilisationen der Welt mit einer Geschichte, die sich über 1300 Jahre erstreckt. Das Schmuckstück ist sicherlich das Pilgerziel Nummer eins der „Sri Maha Bodhi“ – jener Platz unter dem 2200 Jahre altem Baum, unter dem Buddha die Erleuchtung erlangte. Mehrere Schreine mit Buddhastatuen sind hier zu besichtigen. Der Bodhi-Baum ist im Übrigen eine Pappel-Feige (Ficus religiosa). Danach fahren Sie ins Hotel. Mahlzeiten (F/A)

03. Tag Sigiriya (ca. 80 km)

Nach dem Frühstück geht Ihre Reise weiter nach Sigiriya. Am Nachmittag steigen Sie Stufe für Stufe auf die berühmte Festung von Sigiriya. Sie werden mit einem Wahnsinnsblick auf die Umgebung belohnt. Auf dem Felsen befanden sich die Palastgebäude, von denen heute nur noch die Grundmauern zu sehen sind. Auf einem Plateau an der nördlichen Schmalseite des Felses befinden sich die Überreste des Löwentors, nach dem der Felsen vermutlich benannt wurde: Von dem riesigen Löwenkopf, durch dessen Maul man früher den letzten, steilsten Teil des Aufstiegs begann, sind nur die zwei mächtigen Tatzen übrig. Mahlzeiten (F/A)

04. Tag Habanara – Hiriwaduna

In Habanara werden Sie einen Elefantenritt durch den Dschungel erleben dürfen. Vom Rücken dieser eindrucksvollen Tiere hat man den besten Blick auf die vielseitige Flora und Fauna der Region. Ausserdem bekommen Sie so Einblicke in die Arbeit mit diesen ungewöhnlichen „Arbeitsgeräten“ – den grauen Riesen. Dann fahren Sie weiter zur Ortschaft Hiriwaduna (ca. 3 Stunden dauert diese Tour durch die typischen Ortschaften). Spazieren Sie entlang des „Weda“-Stausees und beobachten Sie die Vielfalt der Farben, hervorgerufen durch Vögel, Schmetterlinge und noch viele andere erstaunliche Tiere. Vielleicht entdecken Sie auch eines der Krokodile. Am Ufer werden Sie die Bevölkerung bei deren täglichen Arbeiten sehen. Genießen Sie die bescheidene Gastfreundschaft der hießigen Bewohner. Diese werden Ihnen frische Früchte servieren und Sie zu einem einfachen Mahl einladen. Dieses wird traditionell in Tontöpfen über dem offenen Feuer zubereitet. Mahlzeiten(F/A)

05. Tag Polonnaruwa – Minneriya (ca. 1,5 Std.)

Polonnaruwa war die Hauptstadt des zweitältesten Königreichs von Sri Lanka. Während Ihrer Blüte beherbergte Polonnaruwa auch das Zahn-Reliquie Buddhas, welches heute in Kandy aufbewahrt wird. Bahus Herrschaft brachte ein Goldenes Zeitalter für Sri Lanka. Durch die Anlage zahlreicher künstlicher Seen, z.B. des Parakrama Samudra („Parakrama-Meer“) bei Polonnaruwa, und flächendeckender Bewässerungsanlagen, konnte die Landwirtschaft und insbesondere der Reisanbau auch während der Trockenzeit gute Erträge erbringen. Zu den bedeutendsten Bereichen Polonnaruwas zählen der Königspalast, das so genannte Geviert und der Gal Vihara mit den vier riesigen Buddhastatuen, die von den antiken Steinmetzen direkt aus dem Granit geschlagen wurden. Die mit vierzehn Metern längste der Statuen ist eine der wenigen Buddhadarstellungen mit leicht verschobenen Füßen. Dannach geht es zu eine Jeep Safari in den Minneriya National Park (ungefähr 1 Stunde Fahrzeit). Auch wenn es einer der kleinsten Nationalparks in dem Land ist, für nur 8.889 Hektar, ist er ein Paradies mit vielen Naturwundern. Der Minneriya Nationalpark besteht aus gemischten immergrünen Wald und Busch und ist die Heimat von Sambar Hirsche, Leoparden und Elefanten.  Doch das zentrale Merkmal des Parks ist der alte Minneriya Tank. Während der Trockenzeit (Juni bis September), ist dieser Wassertank der Ort, der den Tieren als Wasserquelle dient, zu dem die Elefanten zum Baden und grasen kommen. Riesige Vogelschwärme (Kormorane und Störche, um nur einige zu nennen). Mahlzeiten (F/A)

06. Tag Ausflug Dambulla – Matale – Kandy

Die Stadt Dambulla war für viele Könige das Zentrum ihrer Regentschaft. Was einen dann aber erwartet, verschlägt einem wirklich die Sprache. 153 Buddha-Statuen, 3 Königsstatuen und vier Statuen der hinduistischen Götter Ganesh und Vishnu sind auf über 2.100 Quadratmetern Höhlenfläche zu bewundern. Historische Berühmtheit erhielt Dambulla als Zufluchtsort für König Valagamba, als er von den Mönchen hier Schutz vor den indischen Invasoren erhielt, als diese Anuradhapura eroberten. Er lebte hier für 14 Jahre und baute nach der Rückkehr auf seinen Thron zum Dank einen großen Tempel. Ihre Fahrt geht weiter nach Matale (Fahrtzeit ca. 45 Minuten). 4 Kilometer nördlich von Matale liegt malerisch eingebettet in seine dschungelähnliche Umgebung das Aluvihara Felsenkloster mit seiner wichtigen Bedeutung für die Geschichte des Theravada-Buddhismus. Auch dies ist ein Highlight unserer Rundreise durch Sri Lanka. Dieser Tempel war ein Versteck für König Vattagamini Abhaya. Er fand hier bei den buddhistischen Mönchen von Aluvihara Schutz vor den Invasoren aus Südindien. Besuchen Sie anschließend eine Gewürz-Plantage. Hier wird Ihnen die heilende Wirkung der Gewürze erklärt und ein Tässchen wohlduftender Gewürztee angeboten. Oder Sie erkunden Matale auf eigene Faust. In den „Spice Gardens“ werden den Touristen allerhand Wundermittel angeboten. Ob Enthaarungscremes, Haarwuchsmittel oder ultimative Lotionen gegen Insektenstiche. Die Waren hier sind meist total überteuert und werden in kleinen Shops verkauft. Diese können in Kandy um einiges billiger erworben werden. Die Rückfahrt nach Kandy dauert dann ca. 1,5 Stunden. Den Rest des Tages haben Sie zur freien Verfügung. Mahlzeiten (F/A)

07. Tag Peradeniya – Kandy

Nach ca. 1,5 Stunden komme Sie in Peradeniya an. Die Anlage wurde, als Lustgarten für die königliche Familie konzipiert. Später von den Engländern zum „Royal Botanical Garden“ umgewidmet, gilt als eines der Naturwunder Asiens. Im Botanischen Garten von Peradeniya kann man viele tropische und subtropische Pflanzen finden. Dannach geht es zurück nach Kandy um diese exotische Stadt zu besichtigen. Kandy liegt im Zentrum von Sri Lanka und war die letzte Königsstadt bevor König „Sri Vikrama Rajasimha“ im Jahr 1815 auf Druck der Engländer abdanken musste. Der Zahntempel, Dalada Maligawa, wurde im 18. Jahrhundert erbaut. In ihm befindet sich ein Altar, in dem die heilige Reliquie des Eckzahns Buddhas aufbewahrt wird. Sehenswert sind dort auch die 21 Gemälde, welche die Geschichte Buddhas und des heiligen Zahns erzählen – dieser soll vor 1700 Jahren im Haar der indischen Prinzessin Hemamala nach Sri Lanka gebracht worden sein – sowie der Buddha aus Bergkristall und die Bibliothek mit Palmblattmanuskripten. Zur Erkundung der Stadt eignet am besten der künstlich angelegte Kandy Lake mit seiner dem Zahntempel zugewandten Seite. Hier sieht man auch die kleine Palmeninsel die als Badeplatz für die Königin (Queen´s Bath) angelegt wurde. Einmal fahren wir Sie rundherum, mit Edelsteinmuseum, Handwerkszentrum und Basar. Dann gehört der magische Ort Ihnen allein, nichts ist mehr Pflicht, alles Kür auf der Suche nach Ihren schönsten Momenten. Mahlzeiten (F/A)

08. Tag Kandy – Nuwara Eliya (Zugfahrt ca. 3,5 Std.)

Sie fahren nach dem Frühstück zum Bahnhof. Von dort geht es mit der Eisenbahn, nach „Nanu Oya“. Die Fahrt dauert ca. 3, 5 Stunden und führt durch grüne Täler, vorbei an Wasserfällen und Teeplantagen. Von „Nanu Oya“ geht es nach „NuwaraEliya“, wo Sie im Hotel einchecken und dann den Rest des Tages zur freien Verfügung haben Mahlzeiten(F/A)

09. Tag Nuwara Eliya

Nuwara Eliya ist die Stadt der Teeplantagen und war eine der wichtigsten Lieferquellen der britischen Krone. Das kann man auch noch immer an den Bungalows mit ihren Gärten und Hecken aus der Kolonialzeit erkennen. Dann statten Sie einer Teeplantage einen Besuch ab. Hier wird der beste Tee der Welt produziert und Sie erfahren alles über die Herstellung und Verarbeitung des Tees. Selbstverständlich werden Sie dann auch eine Tasse besten Ceylon Tee verkosten. Optional Sollten Sie kein Interesse an Tee haben, könnten Sie alternativ dazu den „Horton Plains“ Nationalpark (UNESCO) besichtigen. Der Horton Plains Nationalpark ist der einzige Nationalpark in Sri Lanka, den Besucher auf eigene Faust entdecken können. Wanderwege durchziehen den Park und führen – je nach Kondition und Interesse – zu unterschiedlichen Zielen im Park. Eines der beliebtesten Ziele ist sicherlich World’s End, eine Klippe die 825m senkrecht in die Tiefe abfällt. Eine etwa dreistündige Wanderung, die vorbei an den Wasserfällen Baker’s Falls führt, endet am World’s End. Allerdings sollte man diese Wanderung in den frühen Morgenstunden beginnen, so dass man noch vor 10 Uhr am Ziel ist. Von World’s End bietet sich ein unglaublich weiter Blick über den südlichen Teil der Insel. An klaren Tagen kann man von hier aus den Uda Walawe Nationalpark sehen. Wer allerdings später als 10 Uhr am World’s End eintrifft, wird – dort, wo die Klippe endet – nur eine dichte, weiße Wolkenwand vorfinden. Mahlzeiten (F/A)

10. Tag Nuwara Eliya – Ella – Uduwalawa (ca. 160 km)

Der kleine Ort Ella liegt an der Südostseite des sri-lankischen Berglandes, inmitten einer einzigartigen Natur. Malerische Hügel, tiefe Schluchten, dichter Dschungel und tosende Wasserfälle umgeben den Ort. Ella ist als ein Ort bekannt für „Entschleunigung“ und bietet ein gutes Kontrastprogramm zum Trubel der belebten Strände. Anschließend fahren Sie weiter nach „Uduwalawa“ (Ca. 3 Stunden Fahrzeit). Dort am Nachmittag angekommen nehmen Sie an einer Jeep Safari in den „Uduwalawa“-Nationalpark teil. Der Park wartet mit einer der größten Elefantenpopulation von Sri Lanka auf. Es leben hier bis zu 550 bis 600 Exemplare, welche besonders gut an den Wasserstellen am frühen Morgen (6 Uhr bis 10 Uhr) oder gegen Nachmittag (16 Uhr bis 18 Uhr) anzutreffen sind. Mahlzeiten (F/A)

11. Tag Uduwalawa – Yala (90 km)

Jeep-Safari durch den „Yala“-Nationalpark. Hauptattraktion des Parks sind natürlich die Leoparden. Es werden hier um die 30 Exemplare vermutet. Die Küstenabschnitte und Lagunen des Parks sind Heimat für Sumpfkrokodile und eine Vielzahl von Wasservögeln wie Flamingos, Pelikane, verschiede Reiherarten und den seltene Schwarzhalsstörchen. Mahlzeiten (F/A)

12. Tag Yala – Galle – Beruwala (170 km)

City-Tour durch die malerischen Stadt, wo sich die holländische mit der tropischen Architektur verbindet und so eine einzigartige Atmosphäre schafft. Durch ein großes hölzernes Tor erreicht man die Altstadt und das Holländische Fort. Man wähnt sich plötzlich in einer ganz anderen Welt. Vorher kleine Hütten und geschäftiges, typisch asiatisches Treiben und auf einmal Ruhe und geordnete, fast europäische Ordentlichkeit. Die ganze Festung ist von einem mächtigen Mauerwall umgeben, und die ideale Lage zwischen Asien und dem nahen Osten machten den natürliche Hafen dieser Landzunge und die Stadt Galle schon sehr früh zu einem wichtigen Umschlagplatz für allerelei Waren. Weiter geht Ihre Reise zum Erholen an de Strand von „Beruwala / Hikkaduwa“ Checken Sie im Hotel ein. Mahlzeiten (F/A)

13. & 14. Tag Strandurlaub

Genießen Sie noch 2 erholsame Tage an einem der wunderschönsten Strände Sri Lankas.

15. Tag Abreise

heute heißt es Abschied zu nehmen von Ihrer Reisegruppe und von Ihrem Urlaubsland. Wir wünschen eine angenehme Heimreise.

  • 14 Nächtigungen je nach Auswahl im halben DZ oder Einzelzimmer
  • Verpflegung laut Programm
  • Transfers in klimatisierten landesüblichen mini coach
  • Zugfahrt von Kandy nach Nuwara Eliya
  • Örtliche deutschsprachige Reiseleitung
  • Eintritte laut Programm
  • Internationaler Linienflug
  • Trinkgelder, Wäscherei, Telefongebühren, Getränke
  • Visa
  • Impfungen
  • Reiseliteratur
  • Storno- und Krankenversicherung
  • Alle Leistungen die nicht erwähnt wurden

Mindestteilnehmerzahl 7 Personen
Änderungen vorbehalten.
Zimmerkategorie jeweils „Standard“. Gerne buchen wir eine gehobenere Kategorie mit Aufpreis dazu.

Stadt

Hotelname

Kategorie

ColomboOZO Colombo4*
AnuradhapuraPalm Garden Village4*
DambullaAmaya Lake4*
KandyAmaya Hills4*
Nuwara EliyaAraliya Green Hills4*
UdawalaweKalus Hideaway4 *
YalaChandrika Hotel4*
HikkaduwaCitrus Hikkaduwa4*

 

Änderungen vorbehalten.

Einreisevorschriften und Visum

Das Visum ist online (Electronic Travel Authorization, ETA) zu beantragen. Nach Genehmigung wird ein Visum für einen touristischen Aufenthalt bis zu 30 Tagen am Eintrittsgrenzübergang erteilt. Eine Kopie der Bestätigungs-Email der ETA sollte mitgeführt werden. Rechtsverbindliche Informationen könnten nur bei der Botschaft von Sri Lanka eingeholt werden.Für die Einhaltung der Visumvorschriften sind Sie selbst verantwortlich.

Impfungen

Welche Impfungen vorzunehmen sind, ist abhängig vom aktuellen Infektionsrisiko vor Ort, von der Art und Dauer der geplanten Reise, vom Gesundheitszustand, sowie dem eventuell noch vorhandenen Impfschutz des Reisenden. Da im Einzelfall unterschiedlichste Aspekte zu berücksichtigen sind, empfiehlt es sich immer, rechtzeitig (etwa 8 Wochen) vor der Reise eine persönliche Reise-Gesundheits-Beratung bei einem reisemedizinisch erfahrenen Arzt oder Apotheker in Anspruch zu nehmen.

weitere Reiseinformationen

Außenministerium Österreich
Auswärtiges Amt (Deutschland)
Eidgenössisches Department für auswärtige Angelegenheiten EDA (Schweiz)

 

zur Reiseanmeldung

Reisecode: 08SLKGS

Kostenlos!

Rundreise – Die Höhepunkte Sri Lankas15 Tage / ab  2.070,-

Reisetermin 35 – 49 Jahre *

Flug *

Flüge ab|bis Österreich in Economy Klasse gibt es p. P. ab 720 €. Gerne buchen wir den passenden Flug vom gewünschten Abflughafen zu tagesaktuellen Preisen für Sie. Buchungsgebühr pro Flugticket 45,- Euro

Reiseversicherung *

AGB’s *