INFORMATION BHUTAN

Staats-/Regierungsform: konstitutionelle Monarchie

Einwohner
ca. 750.000

Zeitunterschied
MEZ + 5 Std.
MESZ + 4 Std.

Sprache
Die Amtssprache Bhutans ist Dzongkha, eine tibeto-birmanische Sprache. Englisch wird fast überall verstanden.

Religion
72% tibetischer Buddhismus, 25% Hindus, 3% Moslems, sowie eine christliche Minderheit

Währung
1 Ngultrum (BTN), auch indische Rupien werden akzeptiert.

Elektrischer Strom
220 Volt/50 Hertz Wechselstrom

Einreisevorschriften und Visum
Staatsbürger von Österreich, Deutschland und der Schweiz benötigen für die Einreise in Bhutan ein Visum. Der Reisepass muss bei Ausreise noch mindestens 6 Monate gültig sein. Konsulat von Bhutan Österreich

Klima
Im Süden des Landes herrscht subtropisches Monsunklima mit Monsun von Juni – Oktober. Gegen Norden zu erfolgt ein stetiger Übergang zum Hochgebirgsklima. Bhutan kann das ganze Jahr über besucht werden. Oktober, November und März bis Ende Mai sind die besten Reisemonate mit geringer Niederschlagsmenge und angenehmen Temperaturen.

Zahlungsmittel
Neben der Landeswährung BTN gilt die Indische Rupie im Verhältnis 1:1 als gültiges Zahlungsmittel. Die Bank of Bhutan tauscht Währungen wie USD und Euro in BTN. Internationale Kreditkarten werden selten akzeptiert, es gibt keine Geldautomaten. Reiseschecks werden eingelöst.

Versicherung
Es besteht kein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich. Für die Bezahlung medizinischer Leistungen bei Erkrankung und Unfall hat der Reisende daher selber vorzusorgen. Der Abschluss einer Reisekranken- und -unfallversicherung, die auch die Kosten für einen Heimtransport einschließt, wird dringend empfohlen.

Impfungen
Welche Impfungen vorzunehmen sind, ist abhängig vom Gesundheitszustand, sowie dem eventuell noch vorhandenen Impfschutz des Reisenden. Da im Einzelfall unterschiedlichste Aspekte zu berücksichtigen sind, empfiehlt es sich immer, rechtzeitig (etwa 8 Wochen) vor der Reise eine persönliche Reise-Gesundheits-Beratung bei einem reisemedizinisch erfahrenen Arzt zu kontaktieren.

Trinkgelder
Trinkgelder sind traditionellerweise in Bhutan unüblich. Doch im Rahmen des Tourismus sind Trinkgelder z.B. an Reiseführer oder Fahrer gängig geworden.

Wasser und  Hygiene
Auf die Einhaltung normaler Hygienemaßnahmen wie häufiges Händewaschen ist besonders zu achten. Vorsicht ist weiters beim Genuss von rohem Speisen (Obst, Salate), Eiswürfel und Speiseeis angeraten, Leitungswasser sollte nicht getrunken werden.

Weitere Reiseinformationen
Außenministerium Österreich
Auswärtiges Amt (Deutschland)
Eidgenössisches Department für auswärtige Angelegenheiten EDA (Schweiz)