INFORMATION INDIEN

Staats-Regierungsform
parlamentarische Demokratie

Einwohner
ca. 1,2 Milliarden

Zeitunterschied
MEZ + 4,5 Sts.
MEZS + 3,5 Std.

Sprache
Hindi, Englisch, Urdu, Tamil, Bengali und andere

Religion
80% Hindus, 14% Moslems, 2% Christen, 2% Sikhs, 2% Sonstige

Währung
1 Rupie (INR)

Elektrischer Strom
220 Volt/50 Hertz Wechselstrom, in einigen Regionen Gleichstrom, Zwischenstecker erforderlich

Inlandsflüge
Auf Inlands-Flugstrecken gilt bei allen Fluglinien eine Freigrenze für aufgegebenes Gepäck von 15 kg + 7 kg Handgepäck. Mehrgepäck wird mit INR 350,- pro kg verrechnet.Bei  Flügen ab Jammu, Srinagar und Leh sind 22 kg  aufgegebenes Gepäck frei, es darf als Handgepäck nur eine kleine Tasche mitgenommen werden.

Klima
Im Norden und Zentralindien subtropisches Kontinentalklima mit extremen Temperaturschwankungen. In Südindien herrscht tropisches Monsunklima mit heftigem Regen in der Zeit von Juni bis September.

Impfungen
Bei der Einreise sind keine Impfungen vorgeschrieben, außer bei der Einreise über ein Gelbfieber-Infektionsgebiet. Welche Impfungen vorzunehmen sind, ist abhängig vom aktuellen Infektionsrisiko vor Ort, von der Art und Dauer der geplanten Reise, vom Gesundheitszustand, sowie dem eventuell noch vorhandenen Impfschutz des Reisenden. Da im Einzelfall unterschiedlichste Aspekte zu berücksichtigen sind, empfiehlt es sich immer, rechtzeitig (etwa 8 Wochen) vor der Reise eine persönliche Reise-Gesundheits-Beratung bei einem reisemedizinisch erfahrenen Arzt oder Apotheker in Anspruch zu nehmen.

Versicherung
Es besteht kein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich. Für die Bezahlung medizinischer Leistungen bei Erkrankung und Unfall hat der Reisende daher selber vorzusorgen. Der Abschluss einer Reisekranken- und -unfallversicherung, die auch die Kosten für einen Heimtransport bzw. Evakuierungsflug einschließt, wird daher dringend empfohlen.

Trinkgelder
Es ist üblich, wenn auch nicht verpflichtend, dem Reiseleiter und Fahrer am Ende einer Tour ein Trinkgeld zu geben. Auch Gepäckträger im Hotel und Flughafen sollten ein kleines Trinkgeld erhalten.

Wasser und Hygiene
Auf die Einhaltung normaler Hygienemaßnahmen wie häufiges Händewaschen ist besonders zu achten. Vorsicht ist weiters beim Genuss von rohem Obst und Salaten angeraten, Leitungswasser sollte nicht getrunken werden.

Weitere Reiseinformationen
Außenministerium Österreich
Auswärtiges Amt (Deutschland)
Eidgenössisches Department für auswärtige Angelegenheiten EDA (Schweiz)