INFORMATION OMAN

Staatsform/Regierungsform
Monarchie

Bevölkerung
4,18 Millionen

Hauptstadt
Maskat

Zeitunterschied
MEZ +3 Std.
MESZ + Std.

Landessprache
Arabisch (Geschäftssprache auch Englisch)

Religion
75 % muslimische Ibaditen. 25 %  Sunniten, Schiiten und Hindus.

Währung
1 Omani Rial.

Wochenende
Freitag & Samstag ist ein Wochenende und die Geschäfte und viele Sehenswürdigkeiten haben geschlossen.

Elektrischer Strom
Die Stromspannung im Oman ist 220/240 Volt bei 50 Hertz. Die Steckdosen entsprechen der britischen Norm und sind 3-polig. Adapter wird meistens benötigt, die Sie auch vor Ort bekommen. Moderne Hotels haben bereits Multisteckdosen, wo auch unsere zweipoligen Stecker passen.

Einreisevorschriften und Visum
Die aktuellen Visabestimmungen können unter Royal Oman Police abgerufen werden.

Klima
Sehr heiß (im Sommer in Maskat bis 52°, im Inland bis 57°, im Winter 25 – 35°C) bei hoher Luftfeuchtigkeit im Küstengebiet; geringe Niederschläge. Im Oman herrscht ein subtropisches Klima; ganzjährig kann man Sonnenschein und klaren Himmel erwarten. Es regnet wenig und in unregelmäßigen Abständen – Hauptsächlich in den Wintermonaten. In der Region Muscat herrscht durch die besondere Geographische Lage eine hohe Luftfeuchtigkeit. Beste Reisezeit ist von Oktober bis April.

Kleidung
Leichte Sommerkleidung ist fast das ganze Jahr über angebracht, in den Wintermonaten empfiehlt es sich jedoch, vor allem für abends, Jacke oder Pullover mitzunehmen. Verglichen mit anderen muslimischen Ländern des mittleren Ostens ist die Kleiderordnung im Oman weitgehend locker. Trotzdem sollte man möglichst keine Kleidung tragen, die Anstoß erregen könnte. Außerhalb der Hotels sollten Frauen ihre Knie und Schultern bedecken. Am Swimmingpool oder Hotelstrand sind Badehose, Badeanzüge und Bikinis akzeptiert.

Alkohol
Alkoholische Getränke werden nur in Hotels und lizensierten Restaurants, Bars und Nachtclubs ausgeschenkt. Während des Fastenmonats (Ramadan) werden auch dort in der Regel keine oder nur eingeschränkt, alkoholische Getränke ausgeschenkt. In der Öffentlichkeit sollten Sie den Genuss von Alkohol ganz unterlassen, es ist verboten!

Versicherung
Es besteht kein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich. Für die Bezahlung medizinischer Leistungen bei Erkrankung und Unfall hat der Reisende daher selber vorzusorgen. Der Abschluss einer Reisekranken- und -unfallversicherung, die auch die Kosten für einen Heimtransport einschließt, wird dringend empfohlen.

Impfungen
Welche Impfungen vorzunehmen sind, ist abhängig vom aktuellen Infektionsrisiko vor Ort, von der Art und Dauer der geplanten Reise, vom Gesundheitszustand, sowie dem eventuell noch vorhandenen Impfschutz des Reisenden. Da im Einzelfall unterschiedlichste Aspekte zu berücksichtigen sind, empfiehlt es sich immer, rechtzeitig (etwa 8 Wochen) vor der Reise eine persönliche Reise-Gesundheits-Beratung bei einem reisemedizinisch erfahrenen Arzt oder Apotheker in Anspruch zu nehmen.

Trinkgelder
Es ist üblich, wenn auch nicht verpflichtend, dem Reiseleiter und Fahrer am Ende einer Tour ein Trinkgeld zu geben. Auch Gepäckträger im Hotel und Flughafen sollten ein kleines Trinkgeld erhalten.

Wasser und  Hygiene
Auf die Einhaltung normaler Hygienemaßnahmen wie häufiges Händewaschen ist besonders zu achten. Vorsicht ist weiters beim Genuss von rohem Speisen (Obst, Salate), Eiswürfel und Speiseeis angeraten, Leitungswasser sollte nicht getrunken werden.

Weitere Reiseinformationen
Außenministerium Österreich
Auswärtiges Amt (Deutschland)
Eidgenössisches Department für auswärtige Angelegenheiten EDA (Schweiz)